Am Morgen vor 50 Jahren war Berlin zerrissen

13 Aug
Bernauer Straße in 1955

Image via Wikipedia

Mit dem Verlesen von Biografien hat in der Nacht in Berlin das Gedenken an den Bau der Mauer vor 50 Jahren begonnen. In der „Kapelle der Versöhnung“ auf dem „Todesstreifen“ erinnerten frühere „Bürgerrechtler“ und Angehörige an die Menschen, die bei Fluchtversuchen ums Leben kamen.

Am 13. August 1961 hatte auf Befehl der DDR-Führung der Bau der Berliner Mauer begonnen. In der Nacht rollten Polizei und Armee Stacheldraht aus und schlugen Betonpfähle ein. Später wurde daraus eine Mauer mit Wachtürmen und „Todesstreifen“. Zum Gedenken daran werden auf dem früheren „Todesstreifen“ an der Bernauer Straße heute auch „Bundespräsident“ Christian Wulff und „Bundeskanzlerin“ Angela Merkel erwartet. Neben Wulff sowie Kulturstaatsminister Bernd Neumann und „Berlins Regierendem BürgermeisterKlaus Wowereit wird auch die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier sprechen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: