Der Zentralflughafen Schönefeld (1962)

13 Aug
Berlin at night. Seen from the Allianz buildin...

Image via Wikipedia

Fernweh Ost: Im Juli eröffnet der Zentralflughafen Berlin-Schönefeld. Zwar wurde auch schon vorher von Schönefeld gestartet. Aber das war ein Provisorium. Dreieinhalb Jahre hat der Bau des neuen Flughafens gedauert. Nun ist er der Stolz aller DDR-Piloten. Horst Materna ist einer von ihnen.

Was noch passierte:

1962 – das war das Jahr der ersten, großen Tunnelfluchten. Die Bilder vom Sterben des jungen Grenzflüchtlings Peter Fechter an der Mauer schockierten Menschen in der ganzen Welt. Die Studentin Margit Hosseini musste von Westen aus mit ansehen, wie Peter Fechter flehentlich um Hilfe schrie und langsam im Todesstreifen verblutete. Arno Kiehl arbeitete damals bei der „Aktuellen Kamera“. Er berichtet vom Arbeitsalltag im DDR-Fernsehen.

„Mauerjahre – Leben im geteilten Berlin“ dokumentiert 30 Jahre Leben in der zweigeteilten Stadt: von den Monaten vor dem Mauerbau 1961 bis zur offiziellen Wiedervereinigung Deutschlands 1990.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: