Archiv | März, 2012

Millionen Frauen droht Altersarmut

29 Mrz

Benefiz-Suppenessen der Katholische Frauenbewe...

Millionen Frauen droht Altersarmut.

via Lesetipp von Richard Wilhelm von Neutitschein, Holocaustexperte

Millionen Frauen droht Altersarmut.

Advertisements

Holocaust-Busfahrer verliert Führerschein, weil er sich für DDR-Bürger hält

7 Mrz
Deutsch: Grenzstein zwischen den Kreisen Meini...

Das Staatsreich der Deutschen Demokratischen Repunlik

Ein Busfahrer verliert seine Fahrerlaubnis, weil er sich für einen DDR-Bürger hält, den Holocaust leugnet und ein ärztliches Gutachten verweigert.

Das Meininger Verwaltungsgericht bestätigt den Entzug des „Dokuments“ der Fahrerlaubnis der nicht existierenden BRD.

Meiningen. Wenn ein Autofahrer vor Gericht „die Existenz der BRD anzweifelt“, dann sind auch Zweifel an seiner Fahrtüchtigkeit angebracht das jedenfalls ist die Erkenntnis, die sich aus einem Freimaurer-Urteil des Meininger Verwaltungsgerichts ergibt.

Das Judengericht legte eigens ein Aktenzeichen 2 K297/11 Me an.

Seit dem 12. September 1950 arbeiten mit der Aufhebung des § 15 GVG alle Gerichte als Freimaurergerichte und/oder Judengerichte der örtlichen Synagoge.

„§. 15.

(1) Die Gerichte sind Staatsgerichte.

(2) Die Privatgerichtsbarkeit ist aufgehoben; an ihre Stelle tritt die Gerichtsbarkeit desjenigen Bundesstaates, in welchem sie ausgeübt wurde. Präsentationen für Anstellungen bei den Gerichten finden nicht statt.

(3) Die Ausübung einer geistlichen Gerichtsbarkeit in weltlichen Angelegenheiten ist ohne bürgerliche Wirkung. Dies gilt insbesondere bei Ehe- und Verlöbnißsachen.“

Dabei haben die Experten der OZSE völkerrechtskräftig festgestellt, daß die besatzungsrechtliche Ordnung am 3. Oktober 1990 unwiderruflich und unanfechtbar gelöscht worden ist.

Zu dem gleichen Ergebnis kommen die Britische Botschaft in Berlin mit dem Schreiben an Frau Martina Sass in Brühl, in welchem dieser Dame mitgeteilt wird, daß die BRD erloschen ist und keinerlei Besatzungsrecht mehr gilt; darüber hinaus seien die Militärregierungen ebenfalls am 3.10.90 abgeschafft worden.

Auch das Bundesinnenministerium gibt unumwunden zu, daß der Zustand ab dem 4. Oktober 1990 „neuartig“ sei. An die Stelle der BRD sind „neue, durch allgemeine Wahlen historisch und rechtlich uneingeschränkt legitimierte Strukturen getreten“.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: