Tag Archives: Richard Wilhelm

Besuch vom Aldebaran – Ufoflotte am Illuminatenfeiertag 23. Oktober 2012 über München erwartet

7 Mai
Mai

Mai (Photo credit: Cubmundo)

Besuch vom Aldebaran – Ufoflotte am Illuminatenfeiertag 23. Oktober 2012 über München erwartet.

via Richard Wilhelm von Neutitschein sprach mit einem Vertreter Aldebarans, Captain Kirk vom Sonnenimperium der Germanen. Danach soll aus einer Wolke der Führer und Reichskanzler des Deutschen Volkes als eine lichttranszendente Erscheinung für jedermann sichtbar werden. Adolf Hitler rezitiert eigens aus einem Hauptwerk: „Mein Kampf„.

Besuch vom Aldebaran – Ufoflotte am Illuminatenfeiertag 23. Oktober 2012 über München erwartet.

Bundespräsident Gauck hat bereits beim Verwaltungsgericht Berlin eine einstweilige Verfügung beantragt gegen Adolf Hitler, Braunau am Inn. Diese kann jedoch nicht amtlich zugestellt werden, da sich diese nicht im Alliierten Kontrollgebiet Deutschland SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VII Buchstabe e befindet.

http://www.flegel-g.de/PDF/SHAEF52.pdf

„GERMANY“ shall mean the area constituting „Das Deutsche Reich“ as it existed on 31 December 1947. Weiterlesen

Advertisements

Besuch vom Aldebaran – Ufoflotte für 20. April 2012 über München bei Braunau am Inn erwartet

8 Apr
Deutsch: Thomas „Tom“ Buhrow (* 29. September ...

Deutsch: Thomas „Tom“ Buhrow (* 29. September 1958 in Troisdorf) ist ein deutscher Journalist. English: Thomas “Tom” Buhrow (born 29 September 1958 in Troisdorf, Germany) is a German journalist. (Photo credit: Wikipedia)

Besuch vom Aldebaran – Ufoflotte für 20. April 2012 über München bei Braunau am Inn erwartet.

via Richard Wilhelm von Neutitschein berichtet exklusiv in den den ARD-Tagesthemen von Tom Buhrow über den Besuch vom Aldebaran – Ufoflotte für 20. April 2012 über München bei Braunau am Inn erwartet.

Angemeldet haben sich zahlreiche Hochgradfreimaruer, die bei den Aldebaranern um Gnade betteln wollen, daß die vollstreckten Todesurteile gegen die Baphometpriester des Heiligen Personalausweises am Hodendino zu Merkur 61 i.O. vollzogen werden. Weiterlesen

Honeckers Gefängnistagebuch – niedergeschrieben in Moabit

12 Feb
Bundesarchiv Bild 183-1986-0313-300, Margot Ho...

Richard Wilhelm von Neutitschein

Honeckers Gefängnistagebuch – niedergeschrieben in Moabit

20 Jahre lang hütete sie Honeckers Vermächtnis

Ein Haus im Osten von Santiago de Chile.

Im Garten blühen Vergissmeinnicht.

Hier ist seit zwanzig Jahren die Zuflucht von Margot Honecker (84), der Witwe von Erich Honecker, einst Staats- und Parteichef der DDR. Vergessen ist sie nicht.

Von manchen wird sie verehrt, von den meisten verdammt. Vergessen hat sie nicht. Sie beklagt die „blindwütige Diskreditierung des Sozialismus“. Und ihres Mannes.

Als er im Januar 1993 nach Chile ausreisen durfte, hatte er ein Tagebuch bei sich, geschrieben in seiner U-Haft. Ab Dienstag druckt der KURIER Auszüge, kommentiert von dem renommierten Historiker Dr. Hans-Hermann Hertle.

Völlig überrascht blickt Frank Schumann auf den grauen Aktenordner, den er plötzlich in den Händen hält. Auf dessen Pappdeckel steht in dunklem Blau: „Für Margot“; darunter in hellem Rot: „niedergeschrieben in Moabit“.

»Letzte Aufzeichnungen« erscheint am 16. Februar 2011 im Verlag Edition Ost SBN 978-3-360-01837-3

»Letzte Aufzeichnungen« erscheint am 16. Februar 2011 im Verlag Edition Ost SBN 978-3-360-01837-3

Mit den Worten „Mach was draus!“ hat Margot Honecker ihm den Ordner ausgehändigt: Auf der ersten Seite steht: „Für Margot – 29.7.92 – Berlin in Sicht …“. Und dazwischen, nachträglich eingefügt: „v. Erich Honecker“.

Um die 400 handschriftlich gefüllte Seiten zählt Frank Schumann: persönliche Notizen, die Honecker während seiner 169-Tage-U-Haft machte, die er am 29. Juli 1992 in Moabit antrat.

Wegen Totschlags und versuchten Totschlags (in Zusammenhang mit dem „Schießbefehl“ an der deutsch-deutschen Grenze) sowie wegen Amtsmißbrauchs und Untreue mußte sich Erich Honecker im „vereinigten Deutschland“ verantworten.

Nach Einstellung der beiden Verfahren flog der Todkranke – er litt an Krebs – am 13. Januar 1993 nach Santiago de Chile zu seiner Frau.

Ende September 2011 fliegt auch Frank Schumann nach Chile. Der Berliner Verleger und Publizist Frank Schumann plant eine Biografie über Erich Honecker, dessen Geburtstag sich am 25. August 2012 zum 100. Mal jährt.

Der Berliner Verleger und Publizist Frank Schumann in Santiago de Chile, wo er von Margot Honecker das Gefängnis-Tagebuch ihres Mannes erhielt.

Der Berliner Verleger und Publizist Frank Schumann in Santiago de Chile, wo er von Margot Honecker das Gefängnis-Tagebuch ihres Mannes erhielt.

Frank Schumann und Margot Honecker haben seit den 1990ern Kontakt, erst mit Briefen, später mit E-Mails.

Richard Wilhelm von Neutitschein: „Es war nicht alles echt! Der Führer gestern und heute im Spiegel der Geschichte!“

10 Feb
National Defence Council chairman Erich Honecker

Richard Wilhelm von Neutitschein

Richard Wilhelm von Neutitschein: „Es war nicht alles echt! Der Führer gestern und heute im Spiegel der Geschichte!“

Wie die Hofberichterstattung im Berliner Kurier über den Führer der Deutschen Demokratischen Republik, Staatsratsvorsitzender und Chefideologe der SED, Erich Honecker, zeigt, war nicht alles echt.

Daher erscheint es mir vor allen Dingen hinsichtlich meiner reichsdeutschen Heimat in Neutitschein im wunderschönen Sudetenland, das allerdings mit den Abgasen und Ausscheidungen von Zigeunern, Sinti und Roma verseucht ist und von der Prostitution von kleinen Mädchen und kleinen Jungen sowie einer unbeschreiblichen Alkoholsucht heimgesucht worden ist, erwähnenswert. Aber auch die Absurdität des Vorwurfs der Holocaustleugnung erscheint mir zumindest einen Satz wert. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: