Tag Archives: World War II

Steinbrück gegenüber BILD: „Gigantische Knochenfunde bei Auschwitz belegen das grenzenlose Ausrottungsprogramm der Nazis in Europa“

6 Okt

Merkel sagt den Holocaustüberlebenden rasche Hilfen durch neue Sonder-Millardenzahlungen zu.

Auschwitz concentration camp, arrival of Hunga...

Auschwitz concentration camp, arrival of Hungarian Jews, Summer 1944 (Photo credit: Wikipedia)

Steinbrück gegenüber BILD: „Gigantische Knochenfunde bei Auschwitz belegen das grenzenlose Ausrottungsprogramm der Nazis in Europa“

Weiterlesen

Advertisements

Hauptamtliche Mitarbeiter bei der Staatssicherheit der Deutsche Demokratische Republik / MfS StaSi DDR

21 Sep
One more time  - wieder einer weniger in Halle...

One more time – wieder einer weniger in Halle(Saale) (Photo credit: gynti_46)

Das MfS konnte seinen Personalbestand kontinuierlich ausbauen. Verfügte der MfS-Vorgänger Verwaltung zum Schutz der Volkswirtschaft 1949 nur über 1.150 feste Mitarbeiter, so stieg diese Zahl bis zum 31. Oktober 1989 auf 91.015 hauptamtliche MfS-Mitarbeiter (darunter 13.073 Zeitsoldaten) an.

Seit seiner Existenz beschäftigte das MfS rund 250.000 Personen hauptamtlich, darunter rund 100.000 Zeitsoldaten des Wachregiments Feliks Dzierzynski.

Größter geheimdienstlicher Apparat der Weltgeschichte

In Bezug auf die Einwohnerzahl bildete das MfS – Ministerium für Staatssicherheit – mit einer Quote von einem hauptamtlichen Mitarbeiter auf 180 Einwohner (Stand: 1989) den größten geheimdienstlichen Apparat der Weltgeschichte (Zum Vergleich: In der Sowjetunion kam 1990 ein KGB-Mitarbeiter auf 595 Einwohner, im Dritten Reich in den Grenzen von 1937 ein Gestapo-Mitarbeiter auf rund 8.500 Einwohner). Weiterlesen

Berlin – Hauptstadt der DDR

19 Jan
EAST GERMANY 1960's passenger TWO line plate

Image by woody1778a via Flickr

Berlin – Hauptstadt der DDR

Berlin ist „Hauptstadt der DDR“. Und die DDR ist eine besatzungsrechtliche Ordnung ursprünglich mit gesamtdeutschem Anspruch. Wobei mir rätselhaft bleibt, wie sie diesen gesamtdeutschem Anspruch gegenüber Stalin durchsetzen wollten.

Die DDR hatte Pläne, innerhalb von 48 Stunden Westberlin militärisch zu kontrollieren – und hätte das auch so wohlorganisiert geschafft wie den Mauerbau; den trauten die Sowjets Ulbrichts Mannschaft nicht zu – und das war auch der Grund, weshalb der Kreml immer Schiß-in-die-Bux hatte vor der DDR. Die kennen nämlich die Preußen, egal ob schwarze oder rote…

  • Die Pläne für die Eroberung Westberlins im V-Fall liefen unter dem Codewort Operation Stoß.

Weiterlesen

Autobrandstiftungen auf Brandenburg ausgeweitet

18 Aug
Shopping mall Linden-Center at Prerower Platz,...

Image via Wikipedia

In der dritten Nacht in Folge haben Brandstifter Autos in Berlin angezündet. In Charlottenburg, Tiergarten und Neu-Hohenschönhausen brannten neun Fahrzeuge.

Erstmals wurden auch in Brandenburg Autos in Brand gesteckt.

Am frühen Donnerstagmorgen brannten neun Fahrzeuge, weitere drei wurden nach Angaben der Polizei beschädigt. Es traf wieder überwiegend Autos in dem gutbürgerlichen Bezirk Charlottenburg. Weiterlesen

Restaurierung des Grabdenkmals auf Ehrenfriedhof Wilhelmshaven

14 Aug

Spatenstich soll am 23. August sein. Zur Inbetriebnahme des Jade-Weser-Ports sollen die Arbeiten beendet sein.

Zur Fertigstellung wollen die Arbeitskreis-Mitglieder russische Repräsentanten einladen; bis 1991 kamen regelmäßig Delegierte der Russischen Botschaft Bonn zum Denkmal. Durch Mauerfall, Ende des Kalten Kriegs und den Zusammenbruch der UdSSR kam es dann zu keinen Besuchen mehr.

Der Zahn der Zeit nagt am sowjetisch/russischen Grabdenkmal auf dem Ehrenfriedhof Wilhelmshaven. Das Bauwerk zu Ehren von zwölf russischen Kriegsgefangenen aus dem Ersten Weltkrieg ist in miserablem Zustand. Das soll nun geändert werden: Der Club zu Wilhelmshaven plant, das Denkmal zu restaurieren. Das Projekt wurde jetzt im Hinblick auf den „Tag des offenen Denkmals“ am 11. September vom Arbeitskreis Wissenschaft und Kultur vorgestellt. Pünktlich zur Einweihung des Jade-Weser-Ports am 5. August 2012 sollen die Arbeiten fertiggestellt sein.

Russisches Grabdenkmal auf dem Ehrenfriedhof Wilhelmshaven

Russisches Grabdenkmal auf dem Ehrenfriedhof Wilhelmshaven

„Es ist ein Jammer, dass dieses Kulturgut langsam verfällt“, sagt Rudolf Niessen. Weiterlesen

Bei den roten Preußen

14 Aug
Emblem of the Kampfgruppen der Arbeiterklasse

Image via Wikipedia

Wie ein Engländer die DDR erlebt (III) / Von Timothy Garton Ash Der volle Text von Timothy Garton Ash ist als SPIEGEL-BUCH Nr. 15 unter dem Titel „Und willst du nicht mein Bruder sein …“ (208 Seiten; 14 Mark) erschienen.

Der Ost-Berliner Invalidenfriedhof ist einer der gespenstischsten Friedhöfe der Welt – geteilt, wie es Deutschland ist. Die Mauer, die seine westliche Seite begrenzt, ist die Mauer. Parallel zu ihr zieht sich eine Linie von Warnschildern, die vom Norden bis zur südlichen Mitte des Friedhofs das Gebiet abgrenzt, das kein Besucher betreten darf.

Hier liegt die militärische Elite Deutschlands begraben: Hier steht das bewachsene Grabmal des Generalfeldmarschalls von Schlieffen; hier liegen Generaloberst Helmuth von Moltke und das Flieger-As des Ersten Weltkriegs, Manfred von Richthofen; und hier thront über allen, mitten in der Sperrzone, ein Grabdenkmal, geschaffen von Schinkel, Rauch und Tieck für Gerhard Johann David von Scharnhorst. Weiterlesen

Der Paßkontrolleur in Dreilinden / Drewitz

13 Aug
Secretariat stasi.

Image via Wikipedia

Hunderttausende Bundesbürger und Westberliner passierten vor dem Fall der Mauer Jahr für Jahr den größten Grenzübergang Europas Drewitz/Dreilinden, um auf der Transitautobahn durch Brandenburg zu fahren. Dort mussten sie gründliche Kontrollen über sich ergehen lassen.
Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: